siteheader

Das Bobath Konzept

bollenDiese Therapieform richtet sich an Kinder, Jugendliche und Erwachsenen mit angeborenen und/oder erworbenen Störungen des Zentralnervensystems, sensomotorischen Auffälligkeiten, kognitiven Beeinträchtungen und neurologischem Erkrankungen.

Ziel der Therapie ist die Differenzierung funktioneller Fähigkeiten, Erweiterung der Handlungskompetenz und Größtmögliche Selbständigkeit im Lebensumfeld. Bei Menschen mit schwersten Behinderungen kann dies - neben der Sicherung der Vitalfunktionen- ihre Mithilfe bei den pflegerischen Maßnahmen bedeuten oder zumindest deren Akzeptanz, bei anderen die eigenverantwortliche und selbstbestimmte Organisation ihres Alltags.

Übergeordnete Leitidee der Therapie ist, optimale Bedingungen für die Entfaltung der sensomotorischen Kompetenz der betroffenen Person, unter Berücksichtigung der geistigen, sozialen und emotionalen Bereiche, zu ermöglichen. So wird versucht günstige Voraussetzungen für sensomotorisch lernen herzustellen.

Im Unterschied zu anderen Therapieformen existieren im Bobathkonzept keine standardisierten Übungen, sondern im Vordergrund stehen individuelle und alltagsbezogenen therapeutische Aktivitäten.