siteheader

MS (Multiple Sklerose)

Die multiple Sklerose (MS) ist eine meist schubförmig verlaufende, chronische Erkrankung mit verschiedenartigen neurologischen Symptomen, die meist im frühen Erwachsenenalter beginnt und bevorzugt Frauen betrifft. Aber auch ein fortschreitender chronischer Verlauf ist möglich.

Anfangs kommt es häufig zum Schleiersehen durch Entzündung der Sehnerven oder zu Sensibilitätsstörungen, im fortgeschrittenen Stadium auch zu spastischen Lähmungen, Blasen- und Darmentleerungsstörungen, die bis zur Invalidität führen können. Zur Diagnose werden neurologische Untersuchungen herangezogen. Eine Heilung ist derzeit noch nicht möglich, durch entzündungshemmende Medikamente, wie Kortison oder Beta-Interferon wird das Fortschreiten jedoch verzögert.